Tipps

Suche starten

DAP-Eingangsmatten ...

... sind qualitativ hochwertige Produkte und behalten über viele Jahre ihre Funktionalität. Voraussetzung dafür ist aber die richtige Typenwahl. Die fachmännische Beratung ist deshalb das Um und Auf. Wichtige Tipps zur weiteren Vorgehensweise nach der Typenauswahl erhalten sie hier:

Maß bestimmen

Bei bestehendem Rahmen ist die Tiefe des Rahmens innen (Abb. 1) entscheidend für die Mattentype. Bei der Bestellung bitte immer als erstes Maß die Breite, dann die Gehtiefe angeben (Abb.2). Sicherheitshalber nicht nur in den Ecken, sondern auch mindestens 1-2mal in der Mitte des Rahmens das Maß kontrollieren. Sollten Sie feststellen, dass der Rahmen unförmig ist, bitte zumindest einen rechten Winkel suchen (Abb.2) und in der Skizze beim Bestellformular einzeichnen. Andernfalls benötigen wir zur Produktion eine Schablone. Bei Bestellung mit Rahmen bitte einfach das Rahmenaußenmaß angeben. Bei Einbaurahmen wird die Matte um 10mm, bei Einbaurahmen Spezial um 16mm, und bei Auftrittsrahmen um 106 mm kleiner als das Rahmenaußenmaß.

Einbaurahmen

Beim Versetzen der Vertiefungsrahmen ist zu beachten, dass die Fläche im Rahmeninneren, also der Untergrund der Matte, völlig eben ist (Abb.3). Alumatten, die nicht auf ebenen, glatten Flächen aufliegen, können durch die ständige Belastung verformt und sogar beschädigt werden. In diesem Falle können keine Garantieansprüche geltend gemacht werden.

Auftrittsrahmen

Auftrittsrahmenprofile können nicht nur als Rahmen 4-seitig, sondern auch als Antrittsprofil 1-, 2- oder 3-seitig bestellt werden. Bei solchen Verlegsituationen ist es möglich, das Profil direkt mit der Matte zu verkleben. In diesem Fall bitte Matte und Rahmen mittels einer genau vermassten Skizze (Abb.4) bestellen!